Die Museumsschule

Unabhängig von persönlichen Erlebnissen stellt die Museumsschule Hardenbeck eine einmalig breite und vielfältige Sammlung von historischen Stücken aus über 100 Jahren Schule.

In der Museumsschule Hardenbeck konnten bereits über 10.000 Besucher begrüßt und informiert werden. Regelmäßig finden Führungen statt. Herr Sydow führt durch die Räume und zeigt viele einmalige Sammlerstücke. Interessant dabei: Frau und Herr Sydow waren selbst Lehrer in der alten Hardenbecker Schule.  

Die Museumsschule Hardenbeck - jetzt an neuem Standort in Haßleben

Museumsschule an neuem Standort

Nach eine ganzen Reihe von Monaten wurde glücklicherweise ein neuer Standort für die Museumsschule Hardenbeck gefunden. Die ursprünglichen Räume werde inzwischen vom deutlich gewachsenen Kindergarten sinnvoll genutzt. Insofern wird die pädagogische Arbeit in den alten Räumlichkeiten fortgesetzt.

Der neue Standort der Museumsschule Hardenbeck befindet sich in dem Nachbarort Haßleben. Haßleben ist nur wenige Kilometer von Hardenbeck entfernt. Alle wertvollen und teilweise gespendeten Exponate wurden sorgfältig zum neuen Standort gebracht. Gut sichtbar und in bewährter Struktur werden die Exponate nun wieder für alle Besucher präsentiert.

Weitere Informationen sind aktuell in Vorbreitung und werden an dieser Stelle ganz bald veröffentlicht. Falls Sie bereits jetzt Fragen haben, mailen Sie bitte einfach. Wir helfen Ihnen gern weiter und geben zeitnah Auskunft. Unsere Mailadresse lautet:

nachricht@hardenbeck.de

Blick in die Museumsschule Hardenbeck

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nutzen Sie die Möglichkeit einer Führung.
Vereinbaren Sie einen Museumsbesuch.

Jährlich besuchen etwa 1.800 Besucher die Museumsschule Hardenbeck. Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

• Ansprechpartner: Herr Sydow
• Telefon:  039889 - 526  (Herr Sydow, vgl. im Bild rechts)

oder mailen Sie bitte:

nachricht@hardenbeck.de 

Herzlich Willkommen
in der Museumsschule Hardenbeck - an neuem Standort.

Herr Sydow (rechts) führt kompetent durch die Museumsschule - links Frau Sydow ( 2015)

Neue Exponate eingetroffen - lesen Sie mehr dazu! Bitte hier klicken.

Eindrücke aus der alten Museumsschule Hardenbeck

Die Museumsschule bot vor dem Umzug:  

• Klassenzimmer aus unterschiedlichen Epochen (Kaiserzeit und ehem. DDR  
• Fachräume
• reichhaltige Sammlungen von historischem Unterrichtsmaterial   
• eine Seidenraupensammlung

In Haßleben sind natürlich viele Exponate ebenso an neuem Ort wieder erlebbar - nur an neuem Ort.

Herzlich Willkommen!


Der Kartenraum
Schullbänke aus Kaisers Zeiten

Hinweisschild zur alten Museumsschule
Der Eingang der alten Museumsschule

Schule im Wandel der Geschichte (März 2013)
Veranstaltungen mit Diskussion und Erfahrungsaustausch (März 2013)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir trauern um Frau Sydow

Plötzlich und unerwartet hat uns Frau Sydow, die langjährige Leiterin der Museumsschule verlassen. Am 23. November 2015 ist sie im Alter von 77 Jahren viel zu früh von uns gegangen. Ihrem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass sie gemeinsam mit ihrem Mann die Errichtung der Hardenbecker Museumsschule über viele Jahre hinweg organisiert und durch sehr viel Engagement über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt gemacht hat.

Frau Sydow engagierte sich  ebenfalls über Jahrzehnte im Ortsbeirat Hardenbeck für die Belange der Bürger. Die Gemeinde  Boitzenburger Land und Hardenbeck nimmt Abschied von Frau Sydow. Wir werden alle mit großer Dankbarkeit und hohem Respekt ihr Wirken und ihre Leistungen für unsere Gemeinde stets in bester Erinnerung behalten.

Hardenbeck im November 2015 - Der Ortsbeirat


Mich lässt der Gedanke an den Tod in völliger Ruhe.
Ist es doch so wie mit der Sonne:
Wir sehen sie am Horizont untergehen,
aber wissen, dass sie "drüben" weiter scheint.
J. W. Goethe


Wir trauern um Frau Sydow ( November 2015)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[ Zeitungsartikel zu Elisabeth Matthies - Download - bitte hier klicken ]